Panikattacken

Sie leiden unter Panikattacken? Damit sind Sie nicht allein. Ca. 3-4 % der Bevölkerung leiden an einer Panikstörung. Die erste Panikattacke zeigt sich meist zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr und ist oft  mit einer Agoraphobie  -der Angst vor dem Aufenthalt in der Öffentlichkeit- oder einer Klaustrophobie (Platzangst) verbunden.

Panikattacken sind meist unvorhergesehen auftretende Anfälle von Panik, die mit Herzrasen, Schwitzen und Todesangst oder Angst,  verrückt zu werden, einhergehen. Die Betroffenen haben keine Kontrolle über die Attacken und die Symptomatik wird als sehr belastend erlebt. In diesem Rahmen entsteht auch die Phobophobie, die Angst vor dem Auftreten der Angst.

Oft folgt ein sozialer Rückzug, um dem Auftreten der Attacken in der Öffentlichkeit zu entgehen. Dieses Verhalten hat wiederum Auswirkungen auf die Familie, Partnerschaften und das ganze soziale Umfeld.

 

Haben Sie sich erkannt? Möchten Sie Ballast abwerfen und frei und unbeschwert ins Leben gehen. Dann rufen Sie mich unter 0170 193 93 90. Ich unterstütze Sie gerne auf Ihrem Weg in eine angstfreie Zukunft!